AFC-LogoBild 01Bild 02Bild 03

Riester-Rente

Die Riester-Rente ist eine staatlich geförderte private Rentenversicherung der 2. Schicht. Der nachfolgend genannte Personenkreis ist direkt (unmittelbar) förderberechtigt:

  • Pflichtversicherte in der gesetzlichen Rentenversicherung
  • Beamte, Richter, Berufssoldaten, Wehr- und Zivildienstleistende

Zudem sind auch Ehegatten dieser Personen mittelbar förderberechtigt, auch wenn sie selber nicht direkt förderberechtigt sind.

Die Funktionsweise:
Funktionsweise der Riester-Rente

Sofern ein Gesamtbeitrag (Eigenbeitrag + Zulagen) in Höhe von 4% des Bruttoeinkommens in einen Riestervertrag eingezahlt wird, erhält ein Förderberechtigter eine Grundzulage von € 154. Darüber hinaus kann ein Ehegatte je Kind € 185 Kinderzulage beantragen bzw. für ab dem 1.1.2008 geborene Kinder € 300. Der maximal geförderte Gesamtbeitrag beträgt € 2.100 pro Jahr, wofür zusätzliche Steuervorteile realisiert werden können.

  • Rentenbezug ab Alter 60 Jahre möglich
  • Die Rente ist vollständig steuerpflichtig.
  • Keine Verwertung bzw. Anrechnung bei Bezug von Arbeitslosengeld II (Hartz-IV-sicher)
  • Bis zu 30% Kapitalauszahlung möglich
  • Im Todesfall ist eine vollständige Übertragung inkl. Zulagen auf einen hinterbliebenen Ehegatten und Kinder bis 27 Jahre möglich.

>> Angebot anfordern